Ich vertraue dem Prozess des Lebens!

ich-vertraue-dem-prozess-des-lebensOft gibt es in unserem Leben Situationen, von denen wir glauben, dass sie doch nun wirklich keinen Sinn machen. Und manchmal stellen wir Jahre später fest, dass genau diese Situationen unglaublich wichtig für unser Leben waren. Wie wäre es, wenn Du dem Leben eine Chance geben und dem Prozess vertrauen würdest?

Meine Gefühle dürfen frei fließen!

meine-gefuehle-duerfen-frei-fliessenKleine Kinder sind erfüllt von ihren Gefühlen. Bei den ersten Schocks, z.B. weil Bedürfnisse nicht erfüllt wurde oder weil Gefühle verurteilt werden, werden diese eingefroren und landen als Verspannungen in unserer Muskulatur. Geh doch heute mal Deinen Gefühlen nach und nimm sie achtsam wahr, dann werden sie auch wieder fließen.

Ich bin immer geborgen und geschützt!

ich-bin-immer-geborgen-und-geschuetztManchmal haben wir das Gefühl, völlig allein zu sein. Das kommt daher, dass wir dieses Gefühl schon als ganz kleine Kinder hatten. Babys nehmen auch kurze Zeitspannen schon als Ewigkeit wahr – weil sie ja nicht, wie wir – die Erfahrung haben, dass sich Situationen ändern. Fühl‘ doch heute mal Dein ganz kleines Kind und sei ihm Begleitung.

Ich freue mich an der Fülle und Tiefe meiner Gefühle!

ich-freue-mich-an-der-fuelle-und-tiefe-meiner-gefuehleWir haben gern schöne Gefühle. Wir mögen es, uns zu freuen und Spaß zu haben. Traurige oder wütende Gefühle mögen wir nicht so. Allerdings ist es so, dass Du die Tiefe und Fülle Deiner Gefühle nicht mehr wahrnimmst, wenn Du Dich von den schlechten abschneidest. Versuche doch heute einmal, alle Deine Gefühle zu akzeptieren.

Ich vertraue der kosmischen Ordnung!

ich-vertraue-der-kosmischen-ordnungEs gibt Tage, an denen funktioniert unsere Intuition nicht so richtig gut und wir wissen nicht, welche Entscheidung wir treffen sollen oder wie unser Lebensweg weitergeht. Dann gibt es nur noch eins: Vertrauen in die kosmische Ordnung! Was kannst Du heute tun, um dieses Vertrauen zu entwickeln?