Ich gebe meinem Körper stets das, was er benötigt!

ich-gebe-meinem-koerper-stets-das-was-er-benoetigtUnser Körper benötigt Bewegung, Entspannung, Berührung und nährstoffreiche Nahrung. Manchmal neigen wir dazu, einen dieser Bereiche zu vernachlässigen und unser Körper reagiert entsprechend. Was kannst Du heute tun, um Deinem Körper all das zu geben, was er braucht, um Dir auch weiterhin gut zu dienen?

Ich bin dankbar für meine strahlende Gesundheit

ich-bin-dankbar-fuer-meine-strahlende-gesundheitHast Du eine strahlende Gesundheit? Dann sei dankbar. Falls es nicht so ist: Kannst Du Dich daran erinnern, wie es war, als Du strahlend gesund warst? Wie wäre es, wenn Du heute einmal genau an diese Situation denkst, um Dich und Deinen Körper darin zu bestärken, diesen Zustand wieder herzustellen?

Ich liebe es, dass ich von Tag zu Tag gesünder werde!

ich-liebe-es-dass-ich-von-tag-zu-tag-gesuender-werdeIm Allgemeinen glauben wir, je älter wir werden, desto mehr nutzen wir ab – genauso, wie ein Auto. Aber der Mensch ist kein Auto! Der Mensch baut Tag um Tag neue Zellen! Wieso sollte er also kränker werden? Gehe doch heute einmal in Dich und suche all‘ diese alten Glaubenssätze in Bezug auf Krankheit – und dann lass‘ sie gehen!

Ich achte auf die Botschaften meines Körpers!

ich-achte-auf-die-botschaften-meines-koerpersUnser Körper ist das Fahrzeug durch dieses Leben. Wir nutzen es, ohne uns große Gedanken darüber zu machen. Bis es mal ins stottern kommt. Dann bekommen wir Angst, dass es nicht mehr so gut funktioniert und fühlen uns eingeschränkt. Wie wäre es, wenn Du heute einmal direkt auf die Botschaften Deines Körpers hörst und auch darauf reagierst?

Ich genieße mein Sein!

ich-geniesse-mein-sein„Müßiggang ist aller Laster Anfang.“ wurde früher oft gesagt. Natürlich ist es wichtig, aktiv zu sein, aber kannst Du auch einfach mal gar nichts tun? Oder gehörst Du zu den Menschen, die auch in ihrer Freizeit immer irgendetwas tun müssen? Setz‘ Dich doch heute im Laufe des Tages einfach mal hin, und genieße es, nichts zu tun.

Ich atme tief, ruhig und entspannt!

ich-atme-tief-ruhig-und-entspanntWir können nur wenige Augenblicke ohne Atem überleben. In manchen Kulturen wird der Atem mit der Lebenskraft gleichgesetzt. Wenn wir gestresst sind, kann der Atem nicht so leicht fließen, d.h. unsere Lebenskraft ist blockiert. Wie wäre es, wenn Du heute immer mal wieder auf Deinen Atem achtest?

Ich bin jung, fit und dynamisch!

ich-bin-jung-fit-und-dynamischVor einigen Jahren fühlte ich mich echt alt. Ich dachte, naja, jetzt ist der Zenit überschritten. Jetzt geht es nur noch bergab. Und dann begann ich, wieder Sport zu treiben. Nach einigen wenigen Wochen waren kleine Zipperlein völlig vergessen und ich fühlte mich um viele Jahre jünger. Probiere es aus und mache es in Deinem Tempo.

Ich höre auf jede Äußerung meines Körpers!

ich-hoere-auf-jede-aeusserung-meines-koerpersNormalerweise neigen wir dazu, Schmerzen schnell weghaben zu wollen. Dabei kann unser Körper uns über Schmerzen oder Wohlgefühl mitteilen, in welche Richtung wir unser Lebensschiff lenken sollten. Nimm Dir doch heute einmal die Zeit, wirklich die kleinsten Regungen Deines Körpers wahrzunehmen.